Teil 3

hat begonnen, letzten Montag ging es los. ‚Gelandet‘ sind wir jetzt in Adazi (Lettland) auf dem sehr naturnahen ‚Campingplatz Leiputrija‘

und lassen es uns hier gut gehen, bevor es übermorgen mit der Fähre von Tallinn aus nach Helsinki weitergeht.

Die Bulli-Reparaturen konnten leider nicht mehr ausgeführt werden. Wegen der ausstehenden Ersatzteillieferung usw. war ein konkreter Reparaturtermin nicht zu nennen. Unter anderem deshalb, wollte ich dann auch nicht mehr länger warten. Schlimmstenfalls muss halt andernorts repariert werden.

 

Das ist passiert die Woche:  Die Fähre habe ich von unterwegs aus gebucht und per Kreditkarte gezahlt, genauso wie einige andere Zahlungen – mit dem Ergebnis, dass jetzt meine Kreditkarte unwiderruflich gesperrt ist, wegen Missbrauchsverdacht. Die neue ist schon unterwegs, wird aber nach Diekholzen geschickt.

Würde mich alles nicht weiter stören, wenn nur das Tanken in Skandinavien, besonders oben in Lappland, einfacher wäre. Da gibt es nur wenige Tankmöglichkeiten und viele von den Wenigen sind bloß Tankautomaten, die ohne Kreditkarte keinen Diesel herausgeben, also ohne Personal und deshalb ohne Barzahlungsmöglichkeit sind. Da heißt es zukünftig immer gut die Benzinuhr im Blick behalten und rechtzeitig „normale“ Tankstellen finden. Es ist schon ärgerlich und es ist dadurch unnötiger Stress hinzugekommen. Nicht zu ändern. Habe aus der Not heraus ein bisschen Sicherheit eingekauft:

20 l Stinkediesel machten allerdings Umbaumaßnahmen erforderlich, da der Kanister mit auf dem Fahrradträger untergebracht werden musste.

 

Zur bisherigen Fahrt:

Die Fahrt nach Lettland führte über Frankfurt/Oder nach Warschau (4 Mautstationen bei denen die Zahlung übrigens auch mit Maestro-Karte möglich war, insgesamt 87,90 Euro Mautgebühr), weiter über Litauen (günstiger Dieselpreis!!!, – noch günstiger sogar, wenn man nicht sofort hinter der Grenze tankt),  nach Lettland

 

zum CP Leiputrija, wo ich jetzt gerade sitze und die Ruhe und das wieder besser gewordene Wetter genieße:

   

Morgen geht es dann nach Estland und am Mittwoch, 7.00 h morgens von Tallinn aus nach Helsinki.

Von Helsinki aus möchte ich zunächst die E75 hinauf fahren, wie weit weiß ich noch nicht (es wird immer wieder auch Schlenker nach links oder rechts geben). Und dann stehen da noch die

POLARLICHTER

auf meinem Zettel. http://www.polarlichter.info schreibt, dass z.B. bereits ab dem 19.08. in Kiruna Polarlichter gesehen werden können, in Tromsö ab dem 24.8. Auch wenn die Nordlichter für Physiker leicht erklärbar sind, sollen sie trotzdem eine gewisse Magie ausstrahlen, so dass es sich vielleicht lohnt, sich die Mühe zu machen?  – Werde mal gucken. Sollte es möglich sein, Polarlichter auch mit der Kamera einzufangen, werde ich sie hier natürlich zeigen.

Der verloren gegangene Reisemodus hat sich übrigens schneller als erwartet eingefunden und es ist alles schon wieder so wie immer: Ich rufe z.B. nach dem Zimmerservice damit mal aufgeräumt und saubergemacht wird – keine Antwort. Also mache ich es selbst. Beim Hundesitting, Kochen, Abwaschen, Einkaufen etc. ist es nicht anders. ;-))

 

Und es wird früher dunkel, die Tage werden kürzer. Aber es tut gut, wieder unterwegs zu sein. Die Neugier auf neue Orte, die Vorfreude auf neue „Entdeckungen“, das Staunen und Wundern in der Natur, die besonderen Momente, die man manchmal unterwegs erfährt. Das alles ist die Mühe wert.

Nun hoffe ich, euch demnächst an vielen schönen Polarlicht-Aufnahmen teilhaben lassen zu können.

Drückt die Daumen! :))

 

8 Comments on “Teil 3

  1. Hallo Uwe,
    ich wusste gar nicht, dass du diesen Schlenker nimmst, um wieder hoch in den Norden zu kommen – aber wie immer bin ich voll des Neides…! Ich war bisher nur in Riga und an der lettischen Ostseeküste, fand aber die Stadt und die Landschaft sehr schön. Ich würde da gern noch mal länger hin… Also, ich bin schon wieder am Träumen 🙂
    Das mit der Kreditkarte ist so was von ärgerlich. Das ist mir in Schottland auch passiert. Ich drücke die Daumen, dass Tank und Ersatzkanister und gute Planung zusammen immer schön reichen.
    Besonders lachen musste ich wegen deines regelmäßigen Rufes nach dem Zimmerservice… 😉 Ich drücke die Daumen, dass die nächste Werkstatt den einfach mal so in den Bulli mit einbaut, heimlich.
    Auch wegen der Polarlichter beneide ich dich. Bestimmt wirst du welche sehen – und ganz bestimmt ist das schon ein wenig magisch.
    Ich lese deine Berichte richtig gern, freue mich immer, wenn mein kleines Fenster aufpoppt und es wieder Neues von dir gibt.
    Also, gute Reise weiterhin!!
    Viele Grüße aus dem schon leicht vorherbstlichen Hannover… (aber für mich geht es ja bald in den Süden – jippieh)
    Heidi

    • Hallo Heidi,
      das wusstest du nicht, dass ich diesen Schlenker nehme?
      Konntest du auch nicht, wusste es bis vor kurzem ja selber nicht. Würde ich das Baltikum noch einmal besuchen, wäre bei mir auf jeden Fall Estland der Schwerpunkt. Die Landschaft war auf der Fahrt schon schön anzusehen und die Altstadt von Tallinn (bin gerade zurückgekommen) hat auch viel zu bieten…
      Und danke für deine positiven Zeilen – die immer so schön zu lesen sind –.
      Viel Spaß in Griechenland(?) – LG Uwe

  2. Klingt spannend, Lettland, Litauen ….Länder die man nur vom Eurovision Songkontest kennt 😉
    Evtl kannst du dir die Kreditkarte an eine Adresse zb Campingplatz schicken lassen?

    • Das mit der CC ist so geplant und wenn ich hier singen muss, nehme ich den Titel von Kraftwerk:
      Fahr’n fahr’n fahr’n auf der Autobahn… 😉 LG

  3. …wünsche dir eine gute Reise und viele spannende, neue Eindrücke. Und das die Herausforderungen sich in Grenzen halten ;).
    Liebe Grüsse Irene
    Tolle Berichte!! Immer wieder. Mit den Bildern sehr kurzweilig zu lesen

    • Danke, liebe Irene. Mit den Herausforderungen ist das so eine Sache. Nicht alles kann man sich aussuchen Jetzt freue ich mich auf ein paar ruhige Tage in Finnland. LG in die CH

  4. Hallo Uwe,
    ich werde die Polarlicht hier jetzt nicht erklären, aber wenn du tolle Fotos machst, dann kommt eins davon in mein nächstes Physikbuch beim Thema: Aurora borealis. Dann kommt auch wieder Geld in deine Kasse für Diesel oder Reparaturen
    Ganz viel Spaß am Polarkreis.
    Iliane

    • Haha, die Iliane…
      Du hattest schon immer gute Ideen. LG