PORTUGAL

war nicht mehr weit entfernt, was lag da also näher…  ;))

 

Nachdem wir unseren  Albtraum vom letzten Donnerstag überwunden hatten, ging es am Freitagmorgen frohen Mutes weiter. Ziel war wieder die Costa Verde, diesmal aber die portugiesische.

Die ungefähr 400 km von Luarca (E) nach Âncora (P) sind ja eigentlich kein Problem, problematisch waren aber die Temperaturen am Nachmittag:

Da musste meine Blumensprüher-Klimaanlage wieder ordentlich arbeiten . Ich bin ganz begeistert von dieser Technologie und kann da nur jedes erdenkliche Modell empfehlen, egal ob vom 1-Euro-Shop oder als Designer-Ware gekauft.  Alle Modelle sind umweltfreundlich, benötigen nur Wasser und arbeiten trotzdem effektiv  :))  Mein Modell ist dies hier:

Modell ‚Cool Blue‘ oder so(?). Jedenfalls praxisbewährt, mit stufenloser Sprühstrahlverstellung, zuverlässig arbeitend ohne auf Strom- oder Gasversorgung angewiesen zu sein. Outdoorgeeignet sowieso und – natürlich in Bulliblau.  :))

Leider war Ayla nicht genauso wie ich für diese Art von Abkühlung zu begeistern. Sie ging der Erfrischung immer wieder erfolgreich aus dem Wege und hechelte stattdessen lieber mit wirrem Blick… Als ich das sah, war das für mich der Anlass, an Santiago de Compostela vorbeizufahren und stattdessen den Campingplatz Parque de Campismo do Paco in Âncora direkt anzusteuern. Hier konnten sich Hund und Herrchen dann gleich am kühlen Kaskadenwasser erfrischen:

  

Kleiner Rückblick auf die Costa Verde:

  Grüne Küste…

Stellplatz mit Meerblick tagsüber – und

  

in der Abenddämmerung

  

Auf dem Weg nach Portugal – mit eingeschalteten Nebelscheinwerfern.

Aber auch in P zeigt die Costa Verde verschiedene Seiten, bzw. Gesichter

  

Etwas im Hinterland

Eine ganz schöne und sehr gepflegte Kirche

mit angegliedertem Friedhof (viel Marmor, aber kaum Erde zu sehen).

Am Montag werde ich dann die Costa Verde und diesen äußerst angenehmen Campingplatz wieder verlassen, um entweder in den Nationalpark Peneda-Gerês oder bis in die Nähe von Lissabon, nämlich nach Obidos, zu fahren. Mal sehen wie das mit dem Wetter wird.

5 Comments on “PORTUGAL

  1. Die Klimaanlage kaufe ich auch!
    Lachende Grüße!
    Iliane

  2. Schöne Bilder und Reiseinspirationen. Immer cool bleiben bei der Hitze 🙂
    Grüße
    Christopher